Sonntag, 28. Mai 2017

Coelner Zimmer

                                                                              
zeigt

                  EX TENDER


                           
                   (Objekte,Collagen,Assemblagen)


von

                   Anne-Katrin Puchner


                 Impressionen der Ausstellung:





Vernissage:Freitag 9.6.2017 /19h


Begrüßung und Einführung in die Ausstellung: Rainer Rehfeld


Ausstellungsdauer:9.6-21.8.2017

ÖffnungszeitenMo-Do 14-19h

& nach Vereinbarung info@coelner-zimmer.de/0171 1911160

Coelner Zimmer Schirmerstr.39 40211 Düsseldorf
www.coelner-zimmer.de

Facebook: coelner zimmer

Text zur Arbeit von Anne-Katrin Puchner:

Meine Forschung

Mich interessierte schon immer die Bewegung. Angefangen bei meiner Tanzausbildung in Sevilla, über meine Motoren-betriebenen Installationen während meines Studiums an der Kunstakademie bis hin zu gesellschaftlichen Wandlungen, die ich als Kulturwissenschaftlerin und aktuell als Konsumforscherin untersuche. Und alle diese Forschungen münden in meine künstlerische Arbeit: Es ist der Wandel, der mich interessiert.

Dieses `Sehen´, dieses Verwandeln zu beobachten, wird heute immer wichtiger – In einer Gesellschaft, die überschüttet wird mit Bildern und Informationen - eine Gesellschaft, in der unsere Götter und Leit-Bilder abhanden gekommen sind. Somit müssen wir oft selbst Orientierung finden. Viele Phänomene, insbesondere unsere Konsumartikel sind so geschlossen, dass es schwer fällt damit zu experimentieren. Kunst kann neue Erfahrungen und damit neue Wege aufzeigen und das Bewusstsein schärfen.

Wachsam sehen heißt: auseinandernehmen, umdrehen und wieder zusammenfügen, drehen, wenden, durchkauen, verwerfen und neu starten und v.a. auch: abseits schauen, neben den eingefahrenen Wegen. So entstehen völlig neue Momente, neue Eindrücke und dadurch auch neue Wirklichkeiten.


Durch diesen Ansatz kam ich ganz selbstverständlich zur Collage bzw. Montage - egal ob in der Fläche oder im Raum bzw. zwischen Fläche und Raum. Meine Formen verändern sich beim Abschreiten im Raum. Sie `wandeln´ sich. Es entstehen immer neue Flächen und Formen - anders als bei einer geschlossenen Form, die man immer als Ganzes im Kopf mitdenkt - egal auf welcher Seite man sich befindet.

Wie entstehen meine Collagen und Montagen? Ich zeichne und klebe, modelliere und baue. Vorlagen sind Erinnerungen und Bilder aus Zeitschriften oder auch Randprodukte, oft Abfallprodukte aus dem Dunstkreis des Konsums. Ich schneide auseinander und verbinde neu. Immer wieder, Schicht für Schicht. Was ich zeige sind eingefrorene Momente, eingerahmt, installiert oder in Bronze bzw. Beton gegossen - Arbeiten, die wieder in Neue münden können.

Vita Anne -Katrin Puchner:

Anne-Katrin Puchner
1974          geboren in Regensburg
2000          Diplom Kulturwissenschaften, Universität Hildesheim

2006          Meisterschülerin, Akademiebrief, Kunstakademie Düsseldorf
                 
                  Lebt und arbeitet in Düsseldorf

                  Gruppenausstellungen (Auswahl)
2017       Kunstverein Du isburg
von fraunberg art gallery, Düsseldorf

2016        Kunstverein Gelsenkirchen
von fraunberg art gallery, Düsseldorf
Quirin Bank, Düsseldorf
Baustelle Schaustelle, Essen
2014        von fraunberg art gallery, Düsseldorf
2013        von fraunberg art gallery, Düsseldorf
fluxus, Düsseldorf
DMC Gallery, Seoul, Korea
bcs gallery, New York, USA
2012          Baustelle Schaustelle - Raum für junge Kunst, Essen
2010          Metzgalerie, Koblenz
2009          Kunstraum Kreuzberg / Bethanien, Berlin
2008          Stadt Moers, Temporäres Projekt im Außenraum (K)
2007          Kunstförderverein Kreis Düren e.V., Schloß Burgau (K)
              Odapark, NL-Venray (K)
2006          Galerie Maurer, Frankfurt a. M.
   Kunstakademie Düsseldorf in Kooperation mit der Kunsthalle Düsseldorf
2005          Landesmuseum, Ratingen
              Odapark, NL-Venray (K)
2004          Kunsthaus, Essen
              Sammlung Deutsche Bank, Düsseldorf
2003          Städtische Galerie, Kaarst
              Galerie Art & Henle, Berlin


                  Einzelausstellungen
2017          Kunstraum La Palma, Tazacorte, Kanaren
2015          Kunstverein Duisburg
              Städtische Galerie, Kaarst
2013          Initiative Die Treppe, Düren (K)
2014          Außenprojekt „incognito“, Jülich
2012          dok25a, Düsseldorf
2011          Galerie Schloss Neersen
2010          Sigismundkapelle Regensburg (K)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen